Trail Dog Running Samstag Trail Lauf ohne Dog

Ed von Trail Dog Running  (vorgestellt in diesem Blogartikel) hat zum samstäglichen Trailrunning eingeladen – da konnte ich natürlich nicht widerstehen. Noch dazu, wo das Wetter ja – im Gegensatz zum Vortrag – wirklich optimal für ein kleines Trail-Runnerl war – kühl, ein wenig windig und durch den Regen am Vortag ein griffiger Boden.

Überrascht war ich, das doch so viele der Einladung gefolgt waren – wir waren 18 Läuferinnen und Läufer, bunt gemischt

G0044504

Ein paar Kollegen aus der Trailrun-Szene wie z.b. der Christian Weingartner (nicht wirklich zu übersehen Zwinkerndes Smiley  ) waren auch dabei.

Mein Schuhwerk heute ? Natürlich die geniale Sandale – meine bislang direkteste und “brutalste” Laufsandale soll sich heute ihrem ersten vernünftigen Trailrun stellen.

GOPR4548

Und ich hatte 2 unterschiedliche Sandalen an – nachdem es die Geniale Sandale in Kunstleder und Echtleder gibt und ich mich nicht entscheiden konnte, habe ich jetzt beide Versionen und opfere mich für meine Blogleser im Eigenversuch: Gelaufen wird sowohl mit Kunst- als auch mit Echtleder. (Kunstleder= Blaue Schnur, Echtleder die elegante schwarze Schnur)

Die Strecke ist recht nett, es geht unmittelbar neben dem Geschäft runter zur Liesing und über Steine und Matschwiesen gemütlich dahin.

G0084515

Wir haben uns in einer 5er Gruppe trotz gemütlichen Tempo bald abgesetzt – haben aber immer wieder zusammen gewartet.

G0094518

Das Laufprofil war so, wie ich es gerne habe: 2-3 Kilometer gemütlich fast eben zum Einlaufen, bevor es dann bergauf geht

image

Im Matsch und am Asphalt waren die Sandalen, wie erwartet, kein Problem. Mittlerweile, nach 4 Läufen und 45 km habe ich die Schnürung auch gut im Griff. Die Schnüranleitung auf der Homepage der Genialen Sandale ist sehr gut, ich mache nur 2 Knoten, da sich einer bei mir leicht lockert. Auch die Festigkeit der Schnürung habe ich mittlerweile optimiert: Wenn sich die Schnürung beim Weglaufen etwas zu eng anfühlt, ist es perfekt. D.h. die Schnur muss sowohl zwischen den Zehen als auch rund um den Knöchel ein wenig spannen und drücken. Nach ein paar Schritten lockert sich die Schnürung dann genau so, das die Sandale sehr fest und stabil am Fuß sitzt und nicht mehr einschnürt.

Bergauf haben sich dann die einzelnen Gruppen auseinander gezogen, keiner wurde zurückgelassen, Ed hat die hinteren mit Lauftipps motiviert. Das ist übrigens das nette am Trailrun – hier geht es nicht um Geschwindigkeit, sondern um Spaß beim Laufen

 

 

Bei der Wiener Hütte haben alle wieder zusammen gewartet und wir sind umgekehrt

GOPR4533

Der Untergrund war – wie in dieser Gegend üblich – zumeist gut geschotteter Wanderweg gemischt mit Waldboden – kein Problem für geübte Fußsohlen..

GOPR4542

(Ja, liebe Leute: Ich hab versprochen, keine peinlichen Fotos zu posten – bei mir mach ich da eine Ausnahme Zwinkerndes Smiley )

Das Streckenprofil war wirklich extrem nett – eine super lange Bergabstrecke mit moderatem Gefälle – optimal um die Bergab-Lauftechnik zu optimieren. Hier hat sich der erste Nachteil der Sandalen gezeigt: Wie schon in früheren Versuchen festgestellt, habe ich bei den “wilderen” Trails lieber eine etwas festere Sohle. Grundsätzlich war der heutige Trail ein sehr moderater, gemütlicher Trail, aber bergab auf grob geschotterten Wegen war die dünne Sohle nicht optimal. Hier wären die Lunas die bessere Wahl gewesen. Echte Probleme habe die Schuhe aber nicht gemacht, der Bergab-Lauf war aber verhaltener als sonst.

Danach noch eine kleine Sonderprüfung in Form eines steileren Anstieges, die die schnelle Truppe zum Spaß gleich 2 Mal gelaufen ist

GOPR4550

Danach der für mich netteste Teil der Strecke – ein Singletrail, durchsetzt mit Wurzeln und Steinen, der sanft auf und ab führt – so was könnte ich stundenlang laufen

GOPR4573

Dann waren wir rasch wieder an der Liesing und zurück im Store, wo schon Getränke für uns bereitstanden.

Als kleine Überraschung gab es dann noch eine Verlosung, wo jeder Teilnehmer ein kleines Geschenk bekommen hat – Danke Ed dafür !

WP_20170311_11_49_44_Pro

Und so schauen Sandalen und Füße danach aus

GOPR4598 (2)

Und – um ehrlich zu sein – habe ich keinen großen Unterschied zwischen Kunstleder und Echtleder gemerkt. Tendentiell schaut die Kunstledersohle etwas besser aus nach dem Lauf

(Äh – zur Sicherheit: Die Sohle an der Unterseite ist bei beiden Sandalen Kunststoff, es geht hier um die Oberseite der Sandale.)

GOPR4600

Fazit:

Hat Spaß gemacht, die Sandale hat ihren ersten echten Trail bravurös überstanden, nächsten Samstag gibts wieder einen Traillauf vom Traildog – vielleicht läuft ja diesmal der Traildogdog auch mit mit uns

(Für alle Teilnehmer: Alle geschossenen Fotos gibts hier: https://1drv.ms/f/s!AtbkJ3mDfm6lmbVnYeJbaEx-eRCt0Q )

Danke noch mal an Ed für die super Organisation !

Veröffentlicht in Barfuß, Laufstrecke, Spaß am Laufen

Kommentar verfassen