Testbericht OSO Flaco

Ein Gastbericht des Barfuß-Experten Alexander Hochwimmer von http://www.barfuss-lauf-schule.at/ in Linz:

Als ich die OSO FLACO vor gut einem Jahr auf den ersten Bildern entdeckt habe war der erste Gedanke der mir durch den Kopf schoss „super endlich ein ordentliches Profil“ aber dann folgte gleich ein ganz anderer Gedanke…..

VERRAT

Verrat an den von mir geliebten Luna Sandalen, an der minimalistischen Art der Sandalen, Verrat an der Barfuß Gemeinschaft… der Schock saß tief…

Barfuß Ted muss von der Schuhindustrie assimiliert worden sein 😮

Da ich aber nicht vorschnell urteilen wollte, musste ich sie erst probieren und dann über sie schimpfen.

Und heute kamen sie an, in neuem Karton, mit neuer Schnalle, neuer Verstärkung an der Ferse und eben mit diesem sehr groben Profil. Super gelöst ist auch das Vernähen des Luna Logos bei der Verbindung vom Zehenband zum dickeren Band, da gibt es kein Scheuern mehr!

Bild könnte enthalten: Schuhe, Pflanze und im Freien

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Schuhe, Gras, im Freien und Natur

Bild könnte enthalten: Schuhe und im Freien

 

Die OSO FLACO ist ca. 1 mm dünner als die Original OSO, die 2.0 wiegt 204g, die alte 209g. Die FLACO ist aber merkbar flexibler.
Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Ich wollte eigentlich nur 20 Minuten kurz testen, geworden sind es dann 2 Stunden, durch Gatsch, Bäche, über Waldboden, Wurzel bergauf und bergab.

Tja Leute… was soll ich sagen….

verdammt sind die geil zu laufen!!!

Ein irrer Gripp auf allen Untergründen, besonders auch in tiefem lockeren Matsch!

Kein Zusetzen des Profils wie bei der „alten“ OSO. Auf Waldboden greift die Sohle schon fast brutal, egal ob bergauf oder bergab, ob Wurzeln oder nasses Gras.

Das Laufgefühl ist ähnlich der „alten“ OSO, das sie ein wenig flexibler ist merkt man aber sehr gut, allerdings spürt man den Boden fast nicht durch, wie schon bei der alten OSO.
Das Profil macht sich beim Laufen überhaupt nicht bemerkbar, bis auf den unglaublichen Gripp 😉
Einzig Schlamm zwischen Sandale und Fuß ist immer noch ein Problem, aber das ist ohnehin bei jeder Sandale der Fall.

Die neue Schnalle hält sehr gut, das gelegentliche Nachstellen beim ersten Lauf gibt, sich wenn die Bänder „eingelaufen“ sind, die Verstärkung an der Ferse empfinde ich als angenehm, und vor allem ist sie verschiebbar und ist so immer am richtigen Platz.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Barfuß Ted hat da echt was Tolles gemacht, wobei mir aber die MONO GORDO 2.0 wirklich nicht gefällt, sorry Jungs von Luna Sandals.

Fünf von fünf Sternen, und Kauf Empfehlung von meiner Seite!!

Die Fotos zeigen die neue OSO FLACO im direkten Vergleich mit der Original OSO.

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Wer noch Fragen hat, einfach her damit! office@barfuss-lauf-schule.at

 

Danke Alex für den super Testbericht !

Veröffentlicht in FiveFingers

Kommentar verfassen