DACH ChiRunning Instructor Treffen im Schwarzwald

Was haben ein Klavierspieler, eine Deutschlehrerin, ein Kampfsportler, eine Biologin und ein IT-Fuzzi gemeinsam ? Sie sind alle ChiRunning Trainer in D eutschland, A ustria oder der  s CH weiz (also DACH)

 

20170505_181414

 

In der Mitte des Schwarzwaldes, weitab von jeder Zivilisation (und weitab von Internet und Handyempfang) haben wir drei Tage intensiv genutzt, um über optimale Trainingsmethoden zu plaudern, Erfahrungen auszutauschen und natürlich auch viel zu Laufen.

 

In Kontakt sind wir schon länger – das Wochenende haben wir uns das erste Mal persönlich getroffen. Für mich sehr spannend zu hören und zu erleben, wie meine deutschen und Schweizer Kolleginnen und Kollegen zu ChiRunning gekommen sind, zum Instructor geworden sind und ihre Kurse anlegen.

So wie bei mir war bei keiner/keinem die Motivation, damit den Lebensunterhalt zu verdienen, sondern immer zuerst die eigene, positive Erfahrung mit dem Buch und einem ChiRunning Kurs, die Begeisterung über die Veränderung am eigenen Laufstil und danach der Wunsch, das Weiter zu Geben.

 

Für die anderen Gäste waren wir wahrscheinlich eine eher komische Partie – wann sind z.b. das letzte Mal ausgewachsene Männer auf den Wirtshaustischen gelegen ?

WP_20170506_10_19_46_Rich

(Hintergrund: Wie kann ich meine hinteren Rückenmuskeln entspannen ?)

Oder liegen als Paket am Tisch ?

WP_20170506_10_23_12_Rich

 

Hier zeigt uns Willem nicht, wie man effektiv den Boden aufwischen kann – diese Übung gibt gutes Feedback, ob Du lockere Fußgelenke hast und dich nicht mit den Zehen abstößt, sondern den Fuß nur hebst

WP_20170506_10_10_47_Rich

 

Laufen lernt man halt nicht unbedingt beim Laufen, sondern durch viele Übungen im Stehen und gehen…

 

Diese Übung war neu für mich – hier spürt man den Unterschied zwischen normalen Gehen und ChiWalking sowohl als Teilnehmer als auch als lebende Barriere extrem deutlich – beim ersteren stoppt die ausgestreckte Hand sehr deutlich, beim Zweiteren rennst Du einfach durch die Hand durch

WP_20170506_10_52_13_Rich

 

Und den Zombi-Walk werde ich sicher in den nächsten Kurs einbauen

 

 

 

Ein wichtiger Teil im Kurs durfte auch bei unserem Wochenende fehlen: Die Videoaufnahmen unseres Laufstils und die anschließende Analyse – dies ist auch Teil des regelmäßigen Re-Zertifizierungsprozesses, den jeder ChiRunning Trainer durchführen muss

 

 

WP_20170506_10_28_24_Rich

 

Und selbstverständlich waren wir auch Laufen  – sorry an die Wanderer, wenn unsere Lockerungsübungen ein wenig komisch ausgesehen haben

GOPR5205

 

Coole Wälder

GOPR5212

 

Schöne Wiesen – und nein, hier eliminiert nicht ein Trainer seinen Kollegen, sondern zeigt ihm eine Übung des Schauboxen, das den Körper rund und warm macht

GOPR5224

und immer wieder beim Laufen kurze Pausen mit Infos, Tipps und Erfahrungsaustausch

GOPR5235

 

Den Hunden hat es extrem gefallen

 

 

und uns auch

GOPR5171

 

Ich gehe auf jeden Fall mit neuen Erkenntnissen, Techniken und Tipps zurück nach Hause – in Kürze wird auch die offizielle deutschsprachige ChiRunning Webseite + allem was dazugehört gelauncht.

 

Für die, die bis zum Schluss durchgehalten haben, noch ein kleiner Hinweis:

Wer Lust auf einen ChiRunning Kurs bekommen hat oder wissen mag, was das denn ist, findet auf www.laufleicht.at mehr Infos.

Wer ChiRunning schon kennt und unserem Kreis der ChiRunning Instructors beitreten möchte: Es wird im Frühjahr 2018 einen ganz besonderen ChiRunning Instructor Kurs geben: Danny Dreyer – der Gründer von ChiRunning kommt persönlich nach Deutschland, um dort neue Instructoren einzuschulen – mehr Infos gibts bei mir ( christian@laufleicht.at )

 

Danke an meine Kolleginnen udn Kollegen für das energiereiche, arbeitssame und lustige Wochenende !

Veröffentlicht in Lauftechnik, Spaß am Laufen

Kommentar verfassen