Stadtwanderweg 3–ein nettes, kurzes Vergnügen

Heute war der Wiener Stadtwanderweg 3 an der Reihe – damit die “Belaufung” der Wiener Stadtwanderwege endlich mal vollständig wird.

Die offizielle Beschreibung auf den Webseiten der Stadt Wien ist wie immer kurz und knackig, die Beschreibung auf Bergnews.com wie immer wesentlich ausführlicher.

 

Die Eckpunkte: 10, 5km (lt. Stadt Wien), 200 HM lt. BergNews.

 

Wir sind per Auto angereist und damit erst etwas später eingestiegen – Ziel des Navis war Ecke Julius-Berger Gasse / Waldegghofgasse.

20151025 Stadtwanderweg 3 (1)

 

Dort gehts erstmal ganz gemütlich, leicht bergab über die asphaltierte Strecke durch die Schwarzenbergallee – solche Starts gefallen mir immer wieder sehr gut, weil sich der Körper hier gemütlich aufwärmen kann.

Am Sportplatz Marswiese vorbei, unter der Strasse durch, immer geradeaus. Deutlich markiert geht es dann nach ca. 1,5 Kilometer rechts eine leichte Steigung bergauf.

20151025 Stadtwanderweg 3 (4)

Nach einem weiteren Kilometer geht es nicht – wie von mir gedacht – rechts weiter, sondern die Straße bergauf links – aber die Beschilderung auf diesem Wanderweg ist ausgezeichnet. Nun geht es immer weiter hinauf durch den Wald, Schotter löst den Asphalt ab, die Steigung bleibt aber zum Großteil eher moderat.

20151025 Stadtwanderweg 3 (6)

 

3 km später und ca. 200 HM sind wir dann oben und der Weg führt rechts unter der Höhenstrasse hindurch. Hier sollte man aber kurz die Stiegen geradeaus hinaufsteigen und den Ausblick beim Häusel am Roan geniesen.20151025 Stadtwanderweg 3 (11)

 

Bei uns war es heute ein wenig diesig, das AKH hat sich wie eine Burg aus dem Nebel hervorgetan… Nun folgt eine sehr nette Downhill-Strecke, die meine “Wie laufe ich perfekt hinunter”-Technik immer wieder an ihre Grenzen bringt..20151025 Stadtwanderweg 3 (19)

 

Viel zu schnell sind wir wieder unten und laufen, die Strasse rechter Hand, über nette Trails entspannt weiter

 

20151025 Stadtwanderweg 3 (30)

 

Meine neue Jacke und auch die neue Hose haben sich schon ausgezahlt – die Hose ist der Oberhammer, sitzt fest, ohne das ich sie spüre… (Von beiden gibt es noch einen ausführlichen Testbericht)

Nach ca. 8 km Laufstrecke ist man wieder zurück auf der Schwarzenbergallee – ich glaube, das nächste Mal drehe ich hier um und laufe die Runde wieder zurück – für heute wars aber gut.

Fazit:

Nette Laufstrecke mit nettem Höhenprofil, gut beschildert. Fast zu kurz, aber ideal, um die Runde 2 x zu laufen…

Das Höhenprofil:

image

Hier die Map:

 

Und hier das GPX File zum Download

Veröffentlicht in Laufstrecke

Kommentar verfassen