Der Business-Barfußschuh (äh Minimalschuh)

Wer in der Arbeit Anzug tragen muss oder viel im Kundenkontakt ist, ist in der Auswahl “schicker” Minimalschuhe immer noch beschränkt. (Wobei – wir Männer haben es im Gegensatz zu den Frauen eh noch gut)

 

Meine Vivobarefoot RA II sind zwar grundsätzlich Bürotauglich, meine Frau meint aber, die schauen aus wie Entenfüße

Bildergebnis für Vivobarefoot Ra II Men Wild Hide

Vor einigen Wochen ist dann im Facebook eine Werbung aufgetaucht – der Tadeevo Derby

image

Ein Minimalschuh, wie gemacht für feine Anlässe, ein Schuh, der aussieht wie ein “richtiger” Schuh, so mit Absatz und so.

 

Nach längerem Überlegen (hab doch schon mehr Schuhe als meine Frau) habe ich den Schuh dann bestellt. Und tatsächlich: Es sieht so aus wie in der Werbung:

IMG_20171009_181912

IMG_20171009_181927

 

Optisch wirkt er auch auf den zweiten Blick wie ein herkömmlicher Schuh mit enger Zehenbox und Absatz.

Tatsächlich ist es aber selbstverständlich eine 6mm dünne, flexible Sohle mit 0 mm Sprengung

 

IMG_20171009_181946IMG_20171009_181959

 

Obermaterial ist Leder, das sich sehr weich anfühlt.

 

Die ersten Schritte im Schuh waren sehr positiv, die Sohle fühlt sich eine kleine Spur dicker an als beim Vivobarefoot, das kann aber auch daran liegen, das der schon viele viele Kilometer drauf hat.

 

Der Ersteindruck ist sehr positiv – wie immer folgt auch ein Langzeitbericht.

 

Bei der Gelegenheit muss ich mich bei allen Bloglesern übrigens entschuldigen: Ich habe gerade mit Entsetzen festgestellt, das ich schon sehr lange keine Erfahrungsberichte über Alltags-Minimalschuhe geschrieben habe – obwohl ich schon seit sehr langer Zeit nichts anderes mehr trage. Wird nachgeholt – versprochen ! Der große Langzeit-Alltags-Minimalschuh-Bericht !

Veröffentlicht in Barfuß

Kommentar verfassen