Nicht Zunehmen statt Abnehmen (Teil 3 von 4) – Kilocoach

 

Die Idee von Kilocoach ist eine sehr Gute. Kilocoach ist kein Diät. Kilocoach schreibt dir nicht vor, was Du essen darfst und wie viel. Es gibt bei Kilocoach keine komplizierten Regeln.

Das erste, was Du nach der Anmeldung tun musst, ist die Eingabe von Größe, Gewicht und Abnehmziel (wie viele Kg bis wann). Kilocoach prüft, ob das realistisch ist und legt deinen täglichen Kalorienbedarf danach fest.

Dann beginnt der Ernst des Lebens:

Du protokollierst einfach, was, wann und wieviel Du isst. Kilocoach hilft Dir dabei mit einer Datenbank, in der über 40.000 Lebensmittel verzeichnet sind. Von den Standarddingen bis hin zum Nussweckerl vom Anker. D.h. auch viele lokale Lebensmittel sind dort drinnen.

Eines der wichtigsten Elemente der Kilocoach-Webseite ist die Kalorienuhr.

kalorienuhr

Mit jedem Eintrag füllt sich der grüne Kreis. Schießt man über sein Tagesziel hinaus, wird der Kreis rot.

Doch nicht nur der Input wird protokolliert, auch jeder Verbrauch wird eingetragen. Auch hier unterstützt die Datenbank mit vielen Sport- und Bewegungsarten (inkl. Bügeln 😉 )

Und – wie zu erwarten war – mit jedem Verbrauch wird der Kreis wieder kleiner.

That´s it.

Was habe ich von Kilocoach gelernt ?

  • Wie viel Kalorien welche Lebensmittel haben
    Nur als Beispiel: um Abzunehmen liegt mein Tagesziel bei 1.500 kcal. Früher habe ich beim Einkaufen beim Hofer gerne ein Sackerl Macadamia-Nüsse mitgenommen – 125 Gramm. Die sind dann bereits am Weg nach Hause im Bauch verschwunden. Mit Kilocoach hört sich so was schnell auf – dieses depperte Sackerl hat 1.000 kcal ! Zwei Drittel meiner Tageskalorien. Nüsse esse ich immer noch gerne, aber wesentlich seltener..
    Und ich hatte interessante Ergebnisse: Unser Lieblings Schoko-Müsli gibt’s auch mit weniger Schokolade. Überraschend war für mich, das das Schoko-Müsli mit weniger Schokolade MEHR Kalorien hat….
  • Wie viel Essen OK ist
    Bei Eingabe des zweiten Tellers Spaghetti wird der Kreis sehr schnell rot – und zeigt, das es einfach zu viel war.
  • Worauf ich leicht verzichten kann
    So wie das Sackerl Nüsse nicht mehr regelmäßig ins Wagerl wandert, greife ich auch auf Tankstellen nur noch selten zu den Süßigkeiten dort. Manchmal reizt es mich dann doch, dann nehme ich es aber ohne schlechtes Gewissen.
  • Bei Naschsachen kurz einen Blick auf die Kalorien werfen
    Hilft bei spontanen Käufen, die Schokolade wieder ins Regal zu legen…

 

Nachteile von Kilocoach

  • Die Protokollierung ist ein wenig lästig. Besonders bei Restaurantbesuchen, Buffets und „unbekanntem“ Essen. Da muss man viel abschätzen und raten….
  • Die Kalorienuhr verfolgt einen bei Tag und Nacht was nicht unbedingt wirklich schlecht ist
  • Es ist – zumindest bei mir – nicht nachhaltig genug
    Ohne Protokollierung bin ich doch wieder in meine alten Muster hineingefallen und habe wieder zugenommen

 

Fazit

Ich kann Kilocoach jedem nur wärmstens empfehlen. Die EUR 12,90 bei einem 6-Monate Abo sind gut investiertes Geld und geben viel Auskunft über die persönlichen Essgewohnheiten, die Kalorien der Lieblingslebensmittel und das Verhältnis zwischen Kalorienaufnahme und Kalorienverbrauch. Und jeder wird in den 6 Monaten abnehmen. Es gibt mittlerweile auch viele andere Apps und Webseiten, die ein Ähnliches Service anbieten. Mir gefällt am KiloCoach die Begleitung durch Ärzte und Ernährungsberater, das Forum, das bei Fragen hilft, die Community von Gleichgesinnten, die Kalorienuhr (die ich in der Form noch nirgends gesehen habe) und der wissenschaftliche Ansatz dahinter.

Allerdings brachte – zumindest bei mir – Kilocoach kein dauerhaftes Ergebnis. Ja, viel Verständnis, viele neue Erkenntnisse, aber das Ziel, etwas zu finden, das auch funktioniert, wenn andere Dinge wichtiger sind, ist Kilocoach für mich nicht.

 

Nicht Zunehmen statt Abnehmen (Teil 1 von 4)
Nicht Zunehmen statt Abnehmen (Teil 2 von4) – 5 Jahre im Rückblick 
Nicht Zunehmen statt Abnehmen (Teil 3 von 4) – KiloCoach 
Nicht Zunehmen statt Abnehmen (Teil 4 von 4) – 10in2

Veröffentlicht in Ernährung
0 Kommentare zu “Nicht Zunehmen statt Abnehmen (Teil 3 von 4) – Kilocoach
2 Pings/Trackbacks für "Nicht Zunehmen statt Abnehmen (Teil 3 von 4) – Kilocoach"
  1. […] Abnehmen (Teil 1 von 4) Nicht Zunehmen statt Abnehmen (Teil 2 von4) – 5 Jahre im Rückblick Nicht Zunehmen statt Abnehmen (Teil 3 von 4) – Kilocoach Nicht Zunehmen statt Abnehmen (Teil 4 von 4) – […]

  2. […] Abnehmen (Teil 1 von 4) Nicht Zunehmen statt Abnehmen (Teil 2 von4) – 5 Jahre im Rückblick Nicht Zunehmen statt Abnehmen (Teil 3 von 4) – KiloCoach Nicht Zunehmen statt Abnehmen (Teil 4 von 4) – […]

Kommentar verfassen