Endlich Schnee

eine Woche zu spät ist in Wien doch  noch der Schnee eingefallen – Zeit für eine verschneite Lainzer Tiergartenrunde

Begleitet von meinem Laufbuddy Andi

DCIM122GOPRO

Laufen im Schnee mit Fivefingers ist überhaupt kein Problem – weder von den Temperaturen, noch von der Griffigkeit der Sohle.

Ab 0 Grad ziehe ich allerdings Zehensocken an – ist zwar blöd, wenn die nass werden, weil sie – im Gegensatz zum Vibram-Schuh – nass bleiben. Aber sie wärmen doch ein wenig. Der Fuß ist allerdings beim Laufen so in Bewegung, das er nicht wirklich kalt wird, sondern bis zum Schluß aktiv, beweglich und agil bleibt.

Die Strecke war heute sehr interessant – weit weniger gatschig als vor einer Woche, trotzdem nicht ohne Nässe

DCIM122GOPRO

Fivefinger im Schnee faszinieren mich trotzdem immer noch

DCIM122GOPRO

Interessant ist, das (bei richtiger Lauftechnik) das fehlende Profil der Sohle auch bei diesen Bedingungen kein Problem darstellt. Trotz Schnee, Nässe im Untergrund, Blätter und doch steilen Stücken bin ich nie ausgerutscht, sondern hatte immer einen  sicheren Stand

DCIM122GOPRO

Das einzige, was wirklich störend beim Winterlaufen in Barfuß-Schuhen ist, ist Salz:

DCIM122GOPRO

Auf der Strecke sind doch einige (richtige) Straßen, die tlw. gesalzen waren. Der Salz-Schnee-Gatsch dringt (wie jede Nässe) in den Schuh ein, durchdringt die Zehensocken und das Salz bleibt auf der Haut. Bei längeren Straßenläufen wirklich nicht lustig, heute zum Glück kein echtes Problem.

Wichtig ist für mich bei diesen Bedingungen, das ich im Auto Wechselgewand habe – bis auf die Hose wird alles umgezogen – beim Zehensocken ausziehen habe ich doch gemerkt, das die Zehen selber sehr unterkühlt waren – der Fuß selber allerdings warm.

 

Sobald das Wetter wieder wärmer ist, werde ich die Runde zwei Mal laufen….

 

Veröffentlicht in FiveFingers, Laufstrecke
4 Kommentare zu “Endlich Schnee
  1. Jörg sagt:

    Konntest du von Anfang an mit den Vibrams im Schnee laufen? Oder hast du das trainiert?
    Bei mir bleibt der Fuß auch angenehm warm, aber meine Zehen werden extrem kalt und schmerzen auch etwas.
    Evtl. fehlt mir aber nur das Training.

  2. monika sagt:

    hallo,
    auch ich bin heute schon die erste runde im schnee gelaufen. es ist nur wichtig die richtige sohle zu haben und ich bin schon 2 winter mit meinen Spyridon gelaufen, weil er die beste rutschfeste sohle hat. ansonsten bevorzuge ich den KMD sport im sommer. der hat aber eine zu glatte sohle und saugt sich auch mit wasser an. im vergleich dazu ist der vom obermaterial viel dünnere KMD mein echter winterliebling. auch bei longjogs bis zu 2 st bleiben die füsse warm. ich lehne aber socken ab, da die irgendwann nass und kalt werden.
    viel spass im schnee
    monika

Schreibe eine Antwort zu Christian Decker Antwort abbrechen