Vibram Fivefinger waschen

Wer öfter barfuß in den Vibrams läuft, wird feststellen, dass sie einen eigenen Geruch entwickeln – schlimmer als bei normalen Laufschuhen, die man in Socken läuft.

Deswegen landen meine Vibrams nach jedem Lauf gemeinsam mit der Laufkleidung in der Waschmaschine, wo sie bei 40 Grad (reicht für die Laufwäsche völlig) allerdings ohne Schleudern gewaschen werden.

Für mich sind die Vibrams weniger ein Schuh, sondern mehr ein Kleidungsstück wie meine Laufhose, damit ist das ganz normal für mich.

Bin ich beruflich unterwegs schaut das ein wenig anders aus – ist das Wetter nicht so heiß und/oder hat das Hotel nichts zum Wäsche aufhängen, laufe ich auch 3-4 Mal in “benützten” Schuhen.

Ist es warm und habe ich was zum Aufhängen, gehe ich direkt nach dem Laufen in voller Laufbekleidung – inklusive Schuhe – unter die Dusche. Dort wird zuerst die Kleidung geduscht und die Schuhe, danach der Rest Zwinkerndes Smiley

Damit kommt man auch 14 Tage mit einem Paar Schuhe und einem Set Laufbekleidung problemlos aus.

Viel Spaß

Christian

2 Comments on “Vibram Fivefinger waschen

  1. Kleines Update zum Geruch:
    Ich habe diese Woche einen alten Hausfrauentipp ausprobiert und meine Vibrams nach einem 18 km Lauf über Nacht bei Minusgraden draussen gelassen. (Soll im Sommer auch mit der Tiefkühltruhe funktionieren) Angeblich sterben damit die Bakterien, die für den Geruch verantwortlich sind.
    Und es hat funktioniert – von einem – sagen wir – interessanten Geruch – haben sie sich zu einem neutralen Geruch gewandelt.
    Wichtig: Unbedingt 2 Stunden vor dem nächsten Training wieder reinholen 😉

  2. Hi Christian,

    Dein Beitrag kommt wie gerufen! Ich bin gerade letzte Woche 3 Einheiten mit meinen Vibram Sprint gelaufen. Bisher hatte ich wenig Probleme mit meinen Laufschuhen, die ich normalerweise in der Wohnung aufbewahre – aber die Vibrams machen selbst dem überreifen schweizer Käse in meinem Kühlschrank Konkurrenz.

    Danke für die Tipps!

    Sportliche Grüße,
    Mark

Kommentar verfassen